4 Tipps für mehr Gelassenheit

4 Tipps für mehr Gelassenheit

Oft holt uns der Alltag ein und die To-Do-Liste wird immer länger. Termine im Job, die Familie organisieren, das Sportprogramm ruft und DANN sollen die Muffins für den nächsten Tag fertig sein. Wenn wir zwischendurch unsere Akkus nicht mehr aufladen können – sprich – uns auch mal wieder Ruhe gönnen, dann kann es schnell zur Überforderung und Dauerstress kommen.

Horror! Kennst Du das?

Oft wünscht man sich mehr Gelassenheit im Alltag. Bei allen anderen sieht es doch immer so einfach aus. Scrollst man durch die sozialen Medien oder schaut den WhatsApp Status an, dann könnte man den Eindruck gewinnen, dass alle anderen den Alltag im Handumdrehen wuppen.

Laß Dich hier aber nicht blenden!

Bei näherem hinsehen und nachfragen wirst Du schnell feststellen, dass es bei anderen nicht anders aussieht. Dennoch wäre mehr Gelassenheit im Alltag eine schöne Sache.

Meine 4 ultimativen Tipps für mehr Gelassenheit.

Los geht´s auch schon:

Lerne Akzeptanz aufzubauen

Lasse Emotionen zu

Lege Deinen Perfektionismus ab

Höre auf zu Grübeln

AKZEPTANZ: Ich gebe zu, nicht immer einfach, aber Dein Kopf wird freier, wenn Du akzeptierst, dass sich manche Dinge nicht ändern lassen. Schon gar nicht die Dinge aus der Vergangenheit. 

EMOTIONEN: Deine Emotionen immer klein zu halten oder zu unterdrücken steigert Deinen innerlichen Druck. Gefühle auch mal zulassen und willkommen zu heißen bringt Dir auf Dauer mehr Gelassenheit.

PERFEKTIONISMUS: Wenn Dein Anspruch besonders hoch ist, dann wirst Du Dich stets ärgern und Dir selbst in der Umsetzung im Weg stehen. Dinge auch einmal als „nicht perfekt“ anzunehmen schafft mehr Raum für Gelassenheit. 

GRÜBELN: Dein Gedankenkarussel kann sich ins Unermessliche steigern. Dabei hemmt es Dich in der Lösungsfindung. Überlege Dir stattdessen, welches Ziel Du verfolgen möchtest und welche Lösungswege in Frage kommen können.

Wenn Du es schaffst, in Deinem Alltag mehr Gelassenheit einzubauen, dann schwindet Deine Anspannung. Nicht nur der gefühlte Stress auf Deiner mentalen Ebene wird weniger – Du verbesserst damit auch Deine körperliche Gesundheit und kannst wieder besser schlafen.

Auch interessant: Wenn Du wieder mehr Gelassenheit in Deinem Alltag hast, dann wirst Du außerdem erfolgreicher, produktiver und wahrscheinlich auch wieder glücklicher.

Finde Deine Innere Mitte wieder!

Wenn Dein Alltag Dich überrollt, Du Dir Unterstützung wünschst auf mentaler Ebene oder einfach schon ALLES ausprobiert hast, dann melde Dich bei mir.

Wir schauen gemeinsam, ob eine Hypnose in Deinem Unterbewusstsein aufräumen kann und Dir hier ein Stück weit Erleichterung und GELASSENHEIT bringen kann.

Raus aus der Krise

Raus aus der Krise

Eine Krise jagt die nächste und der Corona Herbst steht schon in den Startlöchern. WIE können wir uns schützen, um nicht direkt in das nächste „LOCH“ zu fallen?

Viele Menschen haben das Gefühl, sich in einer Dauermelancholie zu befinden. Und ich denke, dass es jeden von uns in den letzten 2,5 Jahren einmal erwischt hat. Die Menschen sind genervt von der Pandemie, fühlen sich machtlos aufgrund der politischen Situation in der Ukraine und die kollektive Laune befindet sich im Keller.

Wie fühlen wir uns da?

Angst – Wut – Ohnmacht – Gleichgültigkeit

All das kann vorkommen. Wie geht es uns und unserer Seele damit? Beeindruckend ist, dass viele Menschen einen Weg aus der Situation finden. Entweder alleine oder zusammen. Die Hilfsbereitschaft ist enorm gestiegen, die sozialen Kontakte haben eine ganz neue Qualität bekommen. Zu Beginn der Corona Zeit haben wir uns wieder mehr auf uns und unsere Familien konzentriert.

Aber was hilft gegen Resignation?

Ganz klar: Selbst aktiv zu werden. Sei es mal wieder soziale Kontakte aufleben zu lassen, sich für andere einzusetzen, an Friedensdemos teilnehmen, sich sportlich zu bewegen usw. Die KOLLEKTIVE KRISE hat uns aber auch neue Chancen zur Veränderung gebracht. Sei es fremdbestimmt oder gewollt. Viele Menschen haben sich auf den Weg gemacht und ein neues Standbein geschaffen, sich selbständig gemacht und auch Veränderungen im Kleinen herbeigeführt.

Das ist DIE Chance für ein neues Bewusstsein

Die eigene Haltung wird überdacht, Dinge in Frage gestellt, ein neuer Umweltgedanke entsteht und sogar die Demokratie wird wieder ganz hoch gehalten.

4 wichtige Strategien zum Schutz vor psychischen Krankheiten.

Lebe gesund, pflege Deine Kontakte, denke positiv und nimm Hilfe an.

1. GESUND LEBEN

Physische und psychische Gesundheit sind oft voneinander abhängig. Denn nur ein gesunder Körper kann auch die Psyche unterstützen. Also achte speziell auf diese 3 Bereiche: Ernährung, Bewegung und ausreichend Schlaf. Und dass wir uns eher von Obst, Gemüse und Vollkorn ernähren sollten anstatt Zucker und Fertigprodukte in uns rein zu schieben, sollte jedem klar sein. Auch die Reduzierung von Alkohol und Zigaretten ist für das gesundheitliche Wohlbefinden von Vorteil. Also versuche Dich ausreichend zu bewegen, gut und gehaltvoll zu schlafen und genau zu schauen, was da auf Deinem Teller liegt.

2. KONTAKTE PFLEGEN

Wir Menschen sind soziale Wesen und haben gerne ein Netzwerk aus Familie, Freunden und Bekannten um uns herum. Damit fühlen wir uns wohl, geborgen und wertvoll. Wir teilen nicht nur die schönen sondern auch die schlechten Momente, in denen wir Unterstützung brauchen. Freundschaften wollen aber gehegt und gepflegt werden. Also lege Dein Handy zur Seite, schließe Insta und FB und begebe Dich raus. Nimm Dir Zeit für echte Gespräche. Lerne neue Menschen kennen. Tritt einem Verein bei. Auch Tiere verbinden Menschen.

3. HILFE SUCHEN & ANNEHMEN

Wir müssen nicht die Verantwortung für jedermann und jede Situation übernehmen. Das schadet auf Dauer der psychischen Gesundheit. Deine Couch kannst Du nicht alleine aus dem 3. Stock runtertragen. Wir brauchen Hilfe und Unterstützung, um uns zu entlasten. Übertragen auf unser Leben dürfen wir uns Unterstützung im Job, Haushalt, bei Problemen jeder Art und auch bei psychischen Problemen holen. Gute Freunde stehen einem immer zur Seite, wenn sie benötigt werden. Es stärkt nicht nur denjenigen, der sie benötigt sondern auch denjenigen, der hilft. Das Gegenseitige gebraucht werden kann unser Sozialleben stärken und uns Freude im Leben schenken. Gehe ml mit offenen Augen durch die Welt und schaue, wer in Deinem Umfeld gerade helfende Hände gebrauchen kann. Solltest Du professionelle Hilfe in Bezug auf psychische Krankheiten benötigen, dann gibt es hier ebenfalls viele Stellen, die Dir gerne weiterhelfen.

4. POSITIV DENKEN

Das ist immer einfacher gesagt als getan. Aber schon der Wechsel der Sichtweise kann helfen. Krisen gab es schon immer in unserer Menschheitsgeschichte. Wenn wir den Widerstand gegen Krisen runterschrauben, dann fällt es leichter diese anzunehmen, wenn wir sie nicht ändern können. Gebe mehr Energie in das, was Du bewegen kannst. Du kannst Dich ehrenamtlich engagieren und anderen zur Seite stehen. Jugendtrainer im Sportverein werden immer gesucht und eine helfende Hand bei der Tafel ebenfalls. Erschaffe Dir selbst ein Ziel, welches Du erreichen möchtest. Das gibt Zufriedenheit. Aber bitte nur realistische und gut gemeinte Ziele.

Du bist nicht alleine!

Die Telefonseelsorge steht Dir helfend zur Seite.

Die Telefonseelsorge hat die Nummer: 0800 – 1110111 sowie 0800 – 1110222

Was versteht man unter Hypnose?

Was versteht man unter Hypnose?

Wenn Du den hypnotischen Zustand noch nicht kennst, dann hast Du Dich das bestimmt schon gefragt.

Mmh, was ist eigentlich Hypnose?

Streng genommen ist Hypnose mehr ein ZUSTAND der fokussierten Aufmerksamkeit. Hier kann der Hypnotisierte ganz tief zu sich selbst kommen. ICH, als Hypnotiseur helfe DIR, in die die Hypnose zu kommen. Aber DU bist derjenige, der selbst den Weg geht. Ich sehe mich an dieser Stelle als Wegbegleiter. Ich helfe Dir, Deine Aufmerksamkeit ganz und gar auf das zu lenken, was Dein Thema der jeweiligen Hypnoseanwendung ist.

Ist Hypnose etwas mystisches?

Nein, ganz und gar nicht. Kurz und knapp erklärt:

Stell Dir einfach einen entspannten Zustand der Konzentration vor. Hier darf Dein Unterbewusstsein einmal in den Vordergrund treten und Dein BE-Wusstsein kann sich zurücklehnen und ausruhen. Mittlerweile gibt es viele Wege in und mit der Hypnose zu arbeiten. Wie in vielen anderen Bereichen auch. Ähnliche hypnotische Zustände entstehen durch die Kraft einer Meditation, des Betens oder auch bei Tagträumen. Auch hier können Puls und Herzschlag verlangsamt werden und die Hirnaktivität gesteigert.

Klassische Suggestionsarbeit

Eine weit verbreitete Art ist die suggestive Hypnosearbeit. Indem das BE-Wusstsein den Weg für das UNTER-Bewusstsein frei macht, können Suggestionen (vorgelesene oder gesprochene Texte zur Lösung Deines Themas) viel tiefer in Dein Unterbewusstsein gelangen und dort wirken. Eine sehr gute Art und Weise, um direkt an der Wurzel das Thema zu bearbeiten.

Was kann Hypnose?

Die Hypnose ist die direkte Verbindung zu Deinem Inneren. Und hier können Deine (negativ) abgespeicherten Emotionen, Gefühle, Glaubenssätze und Verhaltensweisen effizient und sehr kraftvoll verändert werden. Hier lernt Dein Unterbewusstsein neue Wege zu handeln und zu fühlen bzw. zu werten. Und hier liegt auch der Grund, warum viele Themen mit Hypnose bearbeitet und unterstützt werden können.

Hypnose benötigt Offenheit des Klienten

Die Info vorweg: Hypnose ist nicht für jeden geeignet. Der Hypnotisierte sollte sich auf die Hypnose (freiwillig) einlassen können. Prinzipiell kann aber jeder (gesunde) Mensch in einen Trancezustand gehen. Jede Hypnosesitzung ist ebenso unterschiedlich, wie die Menschen selbst. Manche gelangen relativ schnell und tief in diesen Zustand, andere hingegen brauchen ihre Zeit. Auch der Fokus kann variieren in der Klarheit und Tiefe.

Resümee:

Unser menschlicher Geist kann nicht unterscheiden, ob etwas REAL passiert oder ob man es sich nur vorstellt. und genau das nutzen wir in der Hypnose aus.

Kleine Randnotiz:

Kriegsberichterstattungen bzw. Horrorfilme speichern wir auch in uns ab – leider unterscheidet unser Unterbewusstsein hier nicht zwischen Realität und Fiction! Aus diesem Grund sollten wir ganz genau hinsehen, welche Bilder und Filme wir und natürlich auch unsere Kinder schauen.

Solltest Du Fragen rund um die Hypnose haben oder wenn Du neugierig geworden bist, dann melde Dich sehr gerne bei mir. Vielleicht können wir auch DEIN Thema gemeinsam auflösen…

Hypnose für Frauen Erstkontakt

Hypnose für Frauen Erstkontakt

Wenn Du Dich für eine Hypnose hier in Wiesbaden interessierst, dann kannst Du vorab ein kostenfreies Erstgespräch mit mir vereinbaren.

Das geht ganz bequem am Telefon, wenn Du magst auch über Facetime.

Wir können schauen, ob wir miteinander arbeiten wollen.

Für die Dauer des Erstkontaktes kannst Du 20 Minuten einplanen. Wir sprechen über Dein Thema und Deine Erwartungen, die Du an die Hypnose stellst. Natürlich kannst Du mir auch alle Fragen rund um die Hypnose stellen, die Du unbedingt loswerden möchtest.

Solltest Du Dich dann für Erstsitzung entscheiden, dann kannst Du ganz bequem einen Termin buchen.

Alle benötigten Unterlagen bekommst Du im Vorfeld von mir per Email zugeschickt. Hier findest Du auch den Behandlungsvertrag, den Du dann ausgedruckt mitbringen kannst.

Ich freue mich, Dich kennen zu lernen.

Deine Daliah Immel.

10 Fakten über Hypnose

10 Fakten über Hypnose

HYPNOSE ist eine Technik, mit der Menschen sich selbst oder andere in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen. Es ist ein Verfahren, das über das Unterbewusstsein einen Zugang zur inneren Welt schafft. Unter Hypnose lassen sich emotionale Erlebnisse aufarbeiten, Angststörungen behandeln, und positive Kräfte aktivieren.

Ich persönlich habe nur positive Erfahrungen mit Hypnose gemacht.

Meine Beschwerden und Ängste wurden komplett gelöscht. Daraus hat sich ein ganz neuer Lebensbereich eröffnet. Ein absolutes WOW-Erlebnis!

Ich habe Euch 10 Fakten zusammengestellt, die Ihr über die Hypnose wissen solltet. 

  • Jeder kann hypnotisiert werden wenn er es zulässt.
  • Während der Hypnose schläft man nicht, ist nicht bewusstlos.
  • Es ist unmöglich in einer hypnotischen Trance „stecken“ zu bleiben.
  • Auch in der Hypnose kann man seine Geheimnisse für sich behalten.
  • Hypnose hat nichts mit Magie oder Glauben zu tun.
  • Veränderungen durch Hypnose sind über lange Zeit, oft Jahre, stabil.
  • Hypnotische Trancen erlebt jeder mehrmals am Tag, merkt es aber nicht.
  • Hypnose kann im Stehen, Sitzen, Liegen und Gehen durchgeführt werden.
  • Hypnose ist seit 2006 ein anerkanntes Therapieverfahren.
  • Jeder erlebt Hypnose anders.

Wenn Du Fragen rund um die Hypnose hast, dann melde Dich gerne bei mir.

Selbstheilungskräfte & Gedanken

Selbstheilungskräfte & Gedanken

Macht, die Du steuern kannst.

Gedanken beschäftigen uns den ganz Tag. Besonders, wenn uns körperliche oder psychische Beschwerden plagen. Unsere Gefühle und unserer Befinden wird stark durch das, was wir denken beeinflußt.

Hast Du schon einmal etwas von der „Aktivierung der Selbstheilungskräfte“ gehört? Durch ihre Aktivierung können wir unser momentane Situation verändern und die Kräfte zur Selbstheilung aktivieren.

Wann kann ich Selbstheilungskräfte einsetzen?

In vielen Bereichen kannst Du auf diese Art und Weise etwas Gutes für Dich tun:

Wenn Du viel Streß hast, Dich überarbeitet fühlst, unter ständigem Druck leidest.

Wenn Du oft krank und anfällig für Infekte bist.

Wenn Dich psychische Probleme umhauen und Ängste Dich voll im Griff haben.

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du kurz vor einem Burnout stehst.

Wenn Deine körperlichen Probleme psychosomatisch werden.

Wenn Du unter Kopfschmerzen, Druck im Brustbereich, Verdauungsproblemen, Rückenschmerzen und weiteren Beschwerden leidest, für die es aber keine hinreichende organische Ursache gibt.

Wenn Du unter chronischen Schmerzen leidest.

Die Wertung unserer persönlichen Erfahrungen und Emotionen entsteht durch UNSERE Erfahrung in unseren Kinder- und Jugendtagen. 

Selbstheilung Frauenpower Gesund werden
Energie von Innen Selbstheilung Frauenpower Gesund werden

Unser Unterbewußtsein speichert alle positiven und negativen Erlebnisse ab. Auf diese Art und Weise wird unser heutiges Verhalten mit geprägt. Wenn DU die Macht der Gedanken unterschätzt, verlierst Du die Kontrolle über Dein Leben. Mal ganz hart gesprochen. Wenn Du gelernt hast, dass Du nur erfolgreich sein kannst, wenn Du z.B. das Abitur hast, dann wirst Du Dich Dein Leben lang in der zweiten Reihe wiederfinden. Es sei denn, Du bist stärker als Deine Gedanken und erkennst sie.

Genau in diesem Bereich kann HYPNOSE Deine Gedanken für Dich positiv unterstützen:

Positive Gedanken und Gefühle können auf unseren Körper wie Medizin wirken. und die Lebenskraft wieder in die richtige Richtung zu lenken. Wenn Du sie in das gegenteilige Positive drehst, dann aktivierst Du Deine Selbstheilungskräfte. Sie helfen Dir, Dich auch körperlich wieder zu erholen. Das Gedankenkarussel wird gestoppt und Du begibst Dich auf den Weg der Erholung.

Wenn Du es wieder schaffst, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, dann bist Du auf dem besten Wege, Deine Innere Mitte wiederzufinden.

Es gibt viele interessante und gute Wege die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Neben Hypnose gibt es noch diese Möglichkeiten: Achtsamkeitsbasierte Übungen, Reiki, Meditation und Atemtechniken.

Laß mich gerne wissen, wenn Du eine weitere Technik empfehlen kannst.

#hypnosehilft